Google huups

Mit dem Browser-Addon Google Alarm wird man per Popup und Hupgeräusch gewarnt, wenn die besuchte Seite Google-Dienste verwendet. Die Unterschiedlichen Töne warnen bei verwendung der Dienste Google Analytics, Google AdSense, YouTube einbindungen sowie API aufrufen. So ausgestattet erinnert das surfen an die Vuvuzela Weltmeisterschaft.

Das Addon ist für Firefox und Chrome(!) verfügbar.

Danke an Edlef für den Tip.

Advertisements

Über Tartuffeln

I work as a systems administrator for a great library
Dieser Beitrag wurde unter 13 Dinge, 13Dinge, Computer, TUB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Google huups

  1. ollmii schreibt:

    … Sobald ich mit einem hupenden Handy durch die Gegend laufe, weiss jeder, dass auch ich dieses AddOn ausprobiere… Der Android dürfte ja eigentlich nur noch einen an eine Flatline erinnernden Hupton von sich geben.

  2. Grosse Eule schreibt:

    Ja, darf man denn solche Add-ons überhaupt installieren????????

    • Tartuffeln schreibt:

      Ja hier fällt die Antwort nicht leicht: Unsere System bestechen durch ihre Stabilität, auf die ich sehr stolz bin. Allerdings braucht es dafür auch beschränkung auf das Wesendliche, Tüdelüüt macht die Sache nicht sicherer.
      Kurz:
      – Mozilla-Addons lassen sich installieren, es ist nicht verboten.
      – Ich rate dringend ab wild alles auszuprobieren, da ich es im Schadensfall reparieren muss.
      – Es gibt schöne und gute Add-ons die absolut berechtigt sind.
      – Manche Addons entwickeln schädliche Wechselwirkungen.

      Im Zweifelnfall bitte mich kurz fragen, was ich davon halte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s