Flickr – testaccount

Hab das natürlich gleich übertrieben mit dem Upload von Bildern in den Flickerdienst:

Die Limitierungen sind:

  1. maximal 100 MB pro Monat hochladen.
  2. maximal die 200 neuesten Bilder werden angezeigt.

Ich hatte mich mit IrfanView und dem RIOT-Plugin dran gemacht meine Bilder zu verkleinern, um möglichst viele zu Flicker hochzuladen. Allerdings litt die Qualität der Aufnahmen sehr: Wenn man die Bilder auf ¹/10 der ursprünglichen Größe verkleinert hinterläßt das deutliche Spuren. Das tolle am RIOT-Plugin ist, das man einen Zielwert vorgeben kann, wie klein das Bild sein soll. Das ganze in Stabelverarbeitung – hübsch automatisiert. Nächstes mal Rechne ich einfach: 100MB/200Aufnahmen = 0,5MB ≈ 500KByte pro Bild. Es ist halt ein Testaccount.

Der Pro-Account kostet ≤ 2$ / Monat. = Speicherplatz unbegrenzt. Das ist schon eine Überlegung wert!

Advertisements

Über Tartuffeln

I work as a systems administrator for a great library
Dieser Beitrag wurde unter 13 Dinge, 13Dinge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s