Sicherung für zuhause

Klar irgendwann kommen die Diebe und nehmen das Notebook mitsammt den Daten mit. oder die Festplatte geht kaputt zum Zeitpunkt wo die letzte Sicherung schon ein halbe Jahr her ist. Ich kenne auch Leute ohne Babyfotos.

Ich lasse automatisch bei Mozy sichern. Die Daten liegen da mit meinem Schüssel (kann keiner anderer ansehen, selbst wenn er sie bekäme) verschlüsselt.  Auf dem PC ist ein automatismus der von allein alle 3-5 Tage meine Lieblingplätzchen auf den Server bei Mozy kopiert. Ist einfach und als „Mozy free“ sogar kostenlos. Wenn man den Link benutzt bekommt man nochmal 500MB zusätzlich (weil man auf Empfehlung kommt) = 2.5 GB Platz. Fragen und Kommentare erwünscht!

Advertisements

Über Tartuffeln

I work as a systems administrator for a great library
Dieser Beitrag wurde unter Computer, FAQ abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sicherung für zuhause

  1. Hallmackenreuther schreibt:

    Was ist denn genau ein „Schüssel“?? Müsste es nicht eine Schüssel heissen?

    • tartuffeln schreibt:

      Ja, es ist ein elektronischer Schlüssel in Form einer Datei die ich mit PuttyKeyGen erzeugt habe. Das ist nicht schwer! Aber man kann auf dieses Extra auch gern verzichten.
      Schlüssel gehören natürlich in die Schlüsselkassette!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s